Gesellschaft

Heimwehbasler – vorwärts marsch!

Basler Fasnächtler in Zürich

Heimwehbasler – vorwärts marsch!

13.2.2016

Sie haben Heimweh nach Basel und kommen in Zürich das ganze Jahr über regelmässig zusammen, um sich auf die Fasnacht einzustimmen: die «Zepf». Alleine sind sie mit ihrer Melancholie nicht. Heimwehbasler gibt es überall.

Mehr auf nzz.ch
Wo sterben nicht genehm ist

Suizidhilfe im Wohnquartier

Wo sterben nicht genehm ist

11.2.2016

Suizidbegleitungen im Wohnquartier – das finden nicht alle unproblematisch. Eine Baselbieter Ärztin weicht nun auf ein Wohnmobil aus. Sie kämpft für die weltweite Legalisierung der Sterbehilfe.

Mehr auf nzz.ch
Jüdisch, ohne religiös zu sein

Gesichter des Schweizer Judentums

Jüdisch, ohne religiös zu sein

16.1.2016

Weil es keinen säkularen Weg zum Judentum gibt, ist David Vogel aus der jüdischen Gemeinde ausgetreten. Ihr verbunden fühlt er sich aber weiterhin.

Mehr auf nzz.ch
«Neuer Sport für Hausfrauen»

Selbsttippkassen der Migros

«Neuer Sport für Hausfrauen»

23.11.2015

Kein Konsument steht gerne in der Schlange. Dies erkannte die Migros bereits vor 50 Jahren und startete einen Versuch mit Selbsttippkassen. Doch das Experiment scheiterte grandios.

Mehr auf nzz.ch
Parlament mit Migrationshintergrund

Nationalratswahlen

Parlament mit Migrationshintergrund

3.11.2015

Im neugewählten Parlament sitzen mehrere Personen mit Migrationshintergrund. Diese bleiben dennoch stark unterrepräsentiert. Verschiedene Parteien bauen systematisch Kandidaten mit ausländischen Wurzeln auf.

Mehr auf nzz.ch
Exzentriker und Normalos in Badehosen

Die Genfer Bains des Pâquis

Exzentriker und Normalos in Badehosen

15.8.2015

Die Bains des Pâquis sind ein Stück Genfer Politgeschichte: Von Künstlern in den 1980er Jahren vor dem Abbruch bewahrt, ist das Bad heute aus der Calvinstadt nicht mehr wegzudenken.

Mehr auf nzz.ch
Single – allein zu Haus

Siegeszug der Einpersonenhaushalte

Single – allein zu Haus

8.8.2015

Noch nie haben in der Schweiz so viele Menschen allein gewohnt wie heute. Auch die Emanzipation der Frauen hat diese Entwicklung beschleunigt.

Mehr auf nzz.ch
Naturmenschen, Vegetarier, Sonderlinge

Die Geschichte des Monte Verità

Naturmenschen, Vegetarier, Sonderlinge

1.6.2015

Nackte Menschen mit langen Bärten bei der Gartenarbeit auf dem Monte Verità und leichtbekleidete Tänzerinnen: Um 1900 sorgen diese Bilder in der Schweiz für Irritation. Ein Blick zurück.

Mehr auf nzz.ch
Schmetterling Aurinia wartet auf Landeerlaubnis

Die Natur als neues Stadtbild

Schmetterling Aurinia wartet auf Landeerlaubnis

3.4.2015

Weg vom Diktat des Autoverkehrs hin zu urbanen Zwischenräumen und mehr Grünflächen – das ist die Utopie des Architekten René Haubensak.

Mehr auf nzz.ch
«Spenden ist eine gute Tat»

Montagsklischee

«Spenden ist eine gute Tat»

21.7.2014

Geben ist seliger als Nehmen, so steht es bereits in der Bibel. Stimmt das? Unbedingt sollte man sich fragen, was es für den Empfänger eigentlich bedeutet, auf Spenden angewiesen zu sein.

Mehr auf nzz.ch