Medien

Die SRG macht trotz Verbot Online-Werbung durch die Hintertür

Teletext

Die SRG macht trotz Verbot Online-Werbung durch die Hintertür

1.7.2017

Knapp eine Million Franken bringt Teletext der SRG dank Online-Werbung ein – trotz eigentlichem Verbot. Die Ausnahme von der Regel soll historisch gewachsen sein. Politiker wollen einschreiten.

Mehr auf nzz.ch
«Ein aufgeblasenes Medienprodukt»

Pegida Schweiz

«Ein aufgeblasenes Medienprodukt»

20.1.2016

Die von der Pegida Schweiz angekündigte Demonstration wird voraussichtlich weniger internationale Ausstrahlungskraft haben als befürchtet. Keiner der umstrittenen Redner hat bisher zugesagt.

Mehr auf nzz.ch
Schlechte Sicht in den Süden

Entwicklungsländer und der Westen

Schlechte Sicht in den Süden

6.8.2013

In westlichen Medien kommen arme Staaten kaum zu Wort. Gründe dafür sind die bestehende Informationsordnung und die journalistischen Selektionskriterien. Die neuen Medientechniken weichen allerdings die alte Ordnung auf.

Mehr auf nzz.ch
«Sie hat es einfach nicht geschafft»

«FT Deutschland» wird eingestellt

«Sie hat es einfach nicht geschafft»

23.11.2012

Die «Financial Times Deutschland» («FTD») wird eingestellt. Schuld am Misserfolg ist nicht allein der Medienwandel. Laut einem Experten hat die Zeitung ihren Platz im deutschen Markt nie gefunden.

Mehr auf nzz.ch
Mobiles Internet boomt

Mediennutzungsverhalten von Jugendlichen

Mobiles Internet boomt

24.10.2012

Jugendliche nutzen das Internet immer mobiler, setzen auf Smartphones und bedienen sich verschiedener Medien gleichzeitig. Diese Resultate einer Studie sind wichtig – nicht zuletzt, um den Jugendmedienschutz zu gewährleisten.

Mehr auf nzz.ch
Da bin ich ganz meiner Meinung

Individualisierung von Information

Da bin ich ganz meiner Meinung

29.8.2012

Seit dem Aufkommen des Internets wird man mit Informationen regelrecht überschwemmt. Dies stellt den News-Konsumenten vor grosse Herausforderungen. Filterung und Personalisierung scheinen zwar unerlässlich, bergen aber auch Gefahren.

Mehr auf nzz.ch
«So schizophren können Wetterfrösche sein»

Mario Slongo vor seinem Abschied von DRS 1

«So schizophren können Wetterfrösche sein»

29.6.2012

Nach 1174 Sendungen ist definitiv Schluss: Der legendäre DRS-1-Wetterfrosch Mario Slongo hat am Samstag um 9 Uhr 15 seinen letzten Auftritt. Im Gespräch erzählt er, wie nervös er bei seiner ersten Sendung war, warum er sich nicht immer über schönes Wetter freut und was er…

Mehr auf nzz.ch
Die neue Medienvielfalt in Basel ist keineswegs gesichert

Kampf um die Rheinstadt

Die neue Medienvielfalt in Basel ist keineswegs gesichert

6.6.2012

Nach jahrelangem Klagen über die Monokultur in Basel hat sich das Blatt gewendet. Neue Akteure mischen den Lokalmarkt auf. Fraglich ist, wie lange die Medienvielfalt haltbar ist.

Mehr auf nzz.ch
Internet und Videospiele – Sucht oder Therapie?

Tag der Medienkompetenz

Internet und Videospiele – Sucht oder Therapie?

28.10.2011

Mobiltelefone, Internet und Computerspiele sind zwar nützlich, bergen aber auch Gefahren. Am ersten Nationalen Tag der Medienkompetenz in Freiburg wurden Möglichkeiten diskutiert, wie mit dieser Herausforderung umgegangen werden soll.

Mehr auf nzz.ch
Erst belächelt, dann akzeptiert und heute anerkannt

Alternativsender «Radio X»

Erst belächelt, dann akzeptiert und heute anerkannt

7.5.2008

Der Basler Alternativsender «Radio X» schaffte in der regionalen Medienlandschaft den Durchbruch: Mit seinem alternativen und multi-kulturellen Programm unterstützt er die Integration von Zuzügern.

Mehr auf onlinereports.ch